top1top2top2top4Logo

DaheimGruppenSeelsorgeJugendarbeitBilderOekumeneGeschichteKontaktPfarrblatt

  LinksHomepage
Willkommen
Bruder Klaus



Seniorenreise Abgesagt
Sekretariat - Sommerzeit
Schulstart
Kein Gottesdienst zum Schulstart
Schutzkonzept Pfarrei Bruder Klaus
Keine Gottesdienste in Seengen
Firmweg 2020 - 2021
Info's Religionsunterricht 2020 - 2021
Schritt für Schritt-Gebet am Donnerstag
weitere Mitteilungen
Taufen
Pro Senectute Mittagstisch

Ökum. Seniorenreise - Abgesagt


Sekretariat - Sommerzeit


Schulstart

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern einen guten Start in das neue Schuljahr. Den Eltern, den Lehrpersonen und dem Katechetinnen wünschen wir viel Spass und Geduld am Unterrichten und Begleiten der Kinder.
Allen Schulabgängern wünschen wir ebenfalls viel
Glück und Energie in der Lehre oder an der neuen Schule.
Gemeinsam begebt ihr euch auf einen neuen Weg, aber auf diesem Weg seid ihr nicht allein. Gott wird stets euer Begleiter sein.
Kein Gottesdienst zum Schulstart


Firmweg 2020 - 2021

Die Jugendlichen der 8. Klasse sind eingeladen, sich auf dem Firmweg in abwechslungsreichen und erlebnisreichen Anlässen auf das Sakrament der Firmung vorzubereiten.
Wer keine persönliche Einladung zum Informationsabend vom 19. August erhalten hat und ebenfalls gerne das Sakrament der Firmung empfangen möchte, melde sich bitte beim Pfarramt unter sekretariat@pfarreibruderklaus.ch oder per
Telefon 056 667 14 86.


Info's Religionsunterricht 2020- 2021

Unterrichtsdaten und Informationen für die 1. - 7. Klasse.
Broschüre:
Unterrichtsdaten und Info's 2020- 2021

Wahlmodule Anmeldung: Anmeldetalon Wahlmodule


Keine Gottesdienste in Seengen


Schutzkonzept der Pfarrei Bruder Klaus

Gottesdienste dürfen unter strengen Auflagen stattfinden. Die Platzzahl ist dadurch sehr beschränkt. Dies ist wohl für alle etwas gewöhnungsbedürftig. Kommen Sie doch einfach ein paar Minuten früher als gewohnt, damit beim Eingang keine langen Wartezeiten entstehen.

1. Die staatlich angeordneten Abstands- und Hygieneregeln sind einzuhalten. Von der Pfarrei beauftragte Personen kontrollieren dies.
2. Gläubigen, die krank sind oder sich krank fühlen, ist es untersagt, Gottesdienste zu besuchen. Sie können indessen die Kommunion unter Einhalten der Schutzmassnahmen zu Hause empfangen. (Melden Sie sich beim Sekretariat)
3. Die Teilnahme von besonders gefährdeten Personen an einem Gottesdienst ist eine individuelle Entscheidung und jedem selbst überlassen. Diese Personen werden aber ermutigt, sich durch das Tragen eines Mundschutzes vor einer Ansteckung zu schützen. Vor dem Gottesdienst:
4. Die Kontaktstellen (Türgriffe, Handläufe, Handauflage der Kirchenbänke) werden stets gesäubert und desinfiziert, ebenso die sanitarischen Anlagen.
5. Die Gläubigen werden mit Markierungen zur klar gekennzeichneten, offenstehenden hinteren Eingangstüre gelenkt; bitte genügend Abstand halten.
6. Bitte desinfizieren Sie sich beim Eingang mit dem bereitstehenden Desinfektionsmitte die Hände.
7. Folgen Sie danach den Weisungen unserer Mitarbeitenden, welche Ihnen einen Platz zuweisen. (Betätigung der Türgriffe vermeiden). Dabei sind die staatlich angeordneten Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten. Familien werden nicht getrennt.

Während des Gottesdienstes:
8. Die Weihwasserbecken bleiben bis auf Weiteres leer.
9. Den Friedensgrusses geben wir ohne Handschlag weiter - ein Lächeln oder Zunicken erfreut Jeden!
10. Vor der Austeilung der Kommunion desinfizieren sich die Kommunionspender/- innen die Hände. Der Dialog «Der Leib Christi» - «Amen» wird vor dem Kommuniongang gemeinsam gesprochen. Die Austeilung der Kommunion erfolgt still und unter Beachtung der Hygienevorschriften. Die Austeilenden tragen Mundschutz. Die Kommunion wird den Gläubigen an den Platz gebracht.
Nach dem Gottesdienst:
11. Die Gläubigen verlassen das Gotteshaus nach einer von der Pfarrei festgelegten Ordnung und unter Einhaltung der Abstandsregeln.
12. Die Kontaktstellen (Türgriffe, Handläufe, Handauflage der Kirchenbänke) werden gesäubert und desinfiziert, ebenso die sanitarischen Anlagen.
13. Die gebrauchten Kirchengesangbücher werden für 72 Stunden weggesperrt.

Wir wünschen Ihnen trotz aller Regeln einen schönen Gottesdienst und danken Ihnen für das Verständnis.

Passen Sie auf sich auf -
und auch auf die andern -
Bleiben Sie gesund!

Für das Seelsorge und Pfarreiteam:
Dorothea Wey, Gemeindeleiterin


Schritt für Schritt- Gebet am Donnerstag