top1top2top2top4Logo

DaheimGruppenSeelsorgeJugendarbeitBilderOekumeneGeschichteKontaktPfarrblatt

  LinksHomepage
Willkommen
Bruder Klaus




Im Gedenken

Hinweise zu den Gottesdiensten


Weltgebetstag

Fastengottesdienst

Fastenzeit
Fastenkalender "Drehbuch des Lebens"


Versöhnungsweg

Goldene Hochzeit


Malerarbeiten

Jubiläumslogo

Gesucht alte Fotos
Start OK Jubiläumsjahr


Religionsunterricht - Covid 19

Info's Religionsunterricht 2020 - 2021



Schutzkonzept Pfarrei Bruder Klaus

Weitere Mitteilungen
Schritt für Schritt-Gebet am Donnerstag

Hinweise zu den Gottesdiensten

Liebe Pfarreiangehörige
Ende Oktober 2020, hat der Bundesrat neue Massnahmen beschlossen. Für alle öffentlichen Veranstaltungen gilt eine Beschränkung von 50 Personen.
Das gilt auch für Gottesdienste und kirchliche Anlässe.
Die Maskenpflicht gilt in all unseren Räumen.
Auch im Freien, wo viele Menschen aufeinandertreffen und Abstände nicht eingehalten werden können, gilt die Maskenpflicht.
Bitte beachten Sie, dass im Freien Menschenansammlungen
von mehr als 15 Personen nicht möglich sind.
Weiteres lesen Sie in unserem Schutzkonzept.
Wir danken Ihnen für das Verständnis.

Fastenzeit

Die Fastenopfersäcklein und die Fastenkalender werden wieder in der Kirche aufgelegt. Bitte bedienen und informieren Sie sich.

Voranzeige Ökum. Fastengottesdienst, 28. Februar

Am Sonntag, 28. Februar, um 10 Uhr, feiern wir zusammen mit den Mitgliedern der reformierten Kirchgemeinde Meisterschwanden-Fahrwangen den ökumenischen Fastengottesdienst in der reformierten Kirche.
Teilnahme mit ANMELDUNG: www.kirchweg5.ch/Anmeldung
bis Samstag, 11 Uhr; oder telefonisch: 056 670 18 01
(bis Samstag, 27.02. - 11.00 Uhr)
Weltgebetstag

Jedes Jahr am 1. Freitag im Monat März wird in vielen christlichen Ländern Weltgebetstag gefeiert. Dieses Jahr kommt die Liturgie zur Feier aus Vanuatu, einem Inselstaat im südpazifischen Ozean. Frauen vom Vorbereitungsteam stellten sie unter den Titel: «Auf festen Grund bauen». Die Abendfeier besteht aus Liedern, Gebeten, Bibeltext und Informationen über das Land Vanuatu. Die Kollekte ist für Projekte in Vanuatu bestimmt. Ein ökumenisches Vorbereitungsteam lädt Frauen und Männer herzlich zur Feier ein und freut sich über eine rege Teilnahme. Freitag, 5. März 2021, 19.30 Uhr Ref. Kirche Meisterschwanden
Versöhnungsweg der 4. Klasse

Im vierten Schuljahr werden die Kinder auf das Sakrament der Versöhnung vorbereitet.
Der Religionsunterricht begleitet und gestaltet den Prozess der Gewissensbildung: Die Kinder leben täglich in unterschiedlichen Lebensbereichen wie Familie, Schule und Freizeit, Schöpfung, Glauben. Auf altersgerechte und kreative Art und Weise werden sie angeregt, sich über ihr Verhalten innerhalb dieser Bereiche Gedanken zu machen und sich ihrer Stärken und Schwächen bewusst zu werden. Sie erfahren das JA Gottes zu ihnen - unabhängig von ihren hellen und dunklen Seiten.
Am Samstag, 13. März werden die Kinder gemeinsam mit einer frei gewählten Vertrauensperson zum Versöhnungsweg eingeladen. Er macht die Themen des Schuljahres auf einem Parcours anschaulich erlebbar. Am Ende dieses Weges steht das Versöhnungsgespräch mit einem Priester. Dieses wird in kindgerechter und ermutigender Atmosphäre stattfinden.
Am Samstagabend danken wir um 18.30 Uhr in einem separaten Gottesdienst für das Geschenk der Versöhnung.
Dieser Gottesdienst kann aus Platzgründen nur für die Kinder der 4. Klasse und ihre Begleitpersonen angeboten werden.
Wir bitten Sie um Verständnis

Religionsunterricht - Covid 19

Der ausserschulische Religionsunterricht fällt bis Ende Februar aus. Da unser Religionsunterricht nicht in den Stundenplan der Schulhäuser eingebunden ist, gilt er als Veranstaltung und diese sind laut den Weisungen des BAG und des Bistums nicht gestattet. Die Katechetinnen werden den betreffenden Schü- lerinnen und Schülern stattdessen etwas zum Arbeiten nach Hause schicken.
Für Ihr Verständnis danken wir Ihnen und wünschen Ihnen alles Gute. Das Pfarreiteam


Malerarbeiten in der Kirche

Unsere Kirche wird in den nächsten Wochen innen und aussen neu gemalt und an Ostern in neuem Glanz erstrahlen. Die Gottesdienste und Anlässe werden auch in dieser Zeit ungehindert stattfinden können. Die Kirchenpflege
Jubiläumslogo

Für unser Jubiläumsjahr durften Kinder an einem Malwettbewerb teilnehmen. Wir gratulieren Anouk Rüber ganz herzlich. Ihre Zeichnung wurde in das neue Logo aufgenommen. Danke auch den anderen Kindern, welche eine Zeichnung eingereicht haben.
Jubiläumkommission 50 Jahre Kirchgemeinde und Pfarrei

Start OK Jubiläumsjahr

Für die beiden Jubiläen, 50 Jahre Kirchgemeinde und 50 Jahre Pfarrei Bruder Klaus, wurde eine Kommission gegründet. Am Mittwoch, 12. August haben nun die Vorbereitungen und die Organisation mit einer ersten Sitzung begonnen. Wir werden die Pfarreiangehörigen laufend informieren.
Info's Religionsunterricht 2020- 2021

Unterrichtsdaten und Informationen für die 1. - 7. Klasse.
Broschüre:
Unterrichtsdaten und Info's 2020- 2021


Schutzkonzept der Pfarrei Bruder Klaus


Neu gilt für öffentliche Veranstaltungen eine Beschränkung auf 50 Personen. Das gilt auch für Gottesdienste.
Singen ist ab dem 9. Dezember 2020 generell verboten (Ausnahme: professionelle Sänger/-innen).
Dies gilt auch für alle Gottesdienste.
1. Aufgrund der Verordnungen des Bundesrates gilt eine generelle Maskenpflicht in allen öffentlich zugänglichen Innenräumen für alle Personen über 12 Jahre.
Bei uns betrifft die Maskenpflicht:
die Kirche, die Eingangsbereiche zur Kirche sowie zum UG der Kirche, die Schulzimmer im UG der Kirche, den Jugendraum, den Pfarramts-Empfangsbereich und den Besprechungsraum
im Pfarrhaus.
2. Die staatlich angeordneten Abstands- und Hygieneregeln sind weiterhin einzuhalten (Abstand halten, Hände regelmässig gründlich waschen, in die Armbeuge niessen).
Der Mindestabstand zwischen erwachsenen Personen, die nicht im gleichen Haushalt leben beträgt 1,5 Meter.
3. Gläubigen, die krank sind oder sich krank fühlen, ist es untersagt, Gottesdienste und Anlässe zu besuchen.
Sie können indessen die Kommunion unter Einhalten der Schutzmassnahmen zu Hause empfangen.
(Melden Sie sich beim Sekretariat)
4. Die Kontaktstellen (Türgriffe, Handläufe) werden vor und nach dem Gottesdienst gesäubert und desinfiziert, ebenso die sanitarischen Anlagen.
5. Die Gläubigen werden mit Markierungen zur klar gekennzeichneten, offenstehenden hinteren Eingangstüre gelenkt; bitte genügend Abstand halten.
6. Bitte desinfizieren Sie sich beim Eingang mit dem bereitstehenden Desinfektionsmittel die Hände und setzen Sie die Gesichtsmaske auf.
7. Folgen Sie danach den Weisungen unserer Mitarbeitenden, welche Ihnen einen Platz zuweisen. (Betätigung der Türgriffe vermeiden). Gegebenenfalls bitte ein Kirchengesangbuch aus der bereitgestellten Kiste mit an den Platz nehmen.
8. Die Stuhlreihen der beiden Seiten gelten als Sektoren. Der Sektor darf während des Gottesdienstes nicht gewechselt werden.
9. Die Weihwasserbecken bleiben bis auf Weiteres leer.
10. Während der Dauer des Gottesdienstes muss die Gesichtsmaske aufgesetzt bleiben, auch zum Singen.
11. Den Friedensgruss geben wir ohne Handschlag weiter - ein Lächeln oder Zunicken erfreut Jeden!
12. Vor der Austeilung der Kommunion desinfizieren sich die Kommunionspender/innen die Hände.
13. Die Kommunion wird den Gläubigen
entweder an den Platz gebracht oder die Gläubigen kommen nach Sektoren aufgeteilt nach vorne. Bitte beachten Sie dabei die Markierungen am Boden zum Einhalten der Abstände.
In beiden Fällen tragen die Kommunionempfänger/innen
die Gesichtsmaske beim Empfang der Handkommunion.
Warten Sie bitte einen Moment mit Kommunizieren, bis die Kommunionspenderin bei der nächsten Person ist. Findet ein Kommuniongang statt, treten Sie bitte nach dem Empfang der Handkommunion einen Schritt zur Seite, kommunizieren Sie dann und gehen Sie bitte mit aufgesetzter Gesichtsmaske an ihren Platz zurück.
14. Die Kollektenkörbchen stehen am Ausgang bereit.
15. Die Gläubigen verlassen die Kirche nach einer von der Pfarrei festgelegten Ordnung und unter Einhaltung der Abstandsregeln.
16. Die gebrauchten Kirchengesangbücher bitte am Ausgang in die bereitgestellte Kiste legen. Sie werden für 72 Stunden weggesperrt.

Wir wünschen Ihnen trotz aller Regeln einen schönen Gottesdienst und danken Ihnen für das Verständnis.

Passen Sie auf sich auf -
und auch auf die andern -
Bleiben Sie gesund!

Für das Pfarreiteam:
Dorothea Wey, Gemeindeleiterin



Meisterschwanden, 29.10.2020